Geschäftsbericht 2013

Die Deutsche Telekom auf einen Blick.

Auch 2013 konnten wir insgesamt unsere wichtigsten finanziellen Unternehmensziele mit einem bereinigten EBITDA von 17,4 Mrd. € erreichen und mit einem Free Cashflow von 4,6 Mrd. € sogar leicht übertreffen. Den Umsatz auf Konzernebene steigerten wir um 3,4 % auf 60,1 Mrd. €; maßgeblich dafür war ein erfreulich starkes Umsatzwachstum in den USA. Während der Umsatz in Deutschland nur leicht zurückging, belasteten das weiterhin schwierige ökonomische Umfeld, der intensive Wettbewerb sowie massive Regulierungseingriffe den Umsatz in unseren europäischen Beteiligungen. Das bereinigte EBITDA ging wie erwartet um 3,1 % zurück: Während wir beim bereinigten EBITDA in den USA ein leichtes Wachstum und in Deutschland einen nur moderaten Rückgang verzeichneten, konnten Kostensenkungen die rückläufigen Umsätze in unserem operativen Segment Europa nur teilweise kompensieren.

Nachdem wir im Jahr 2012 – v.a. aufgrund der damals erfassten Wertminderung in unserem operativen Segment USA – noch einen Konzernfehlbetrag von 5,4 Mrd. € hinnehmen mussten, erzielten wir im Berichtsjahr einen Konzernüberschuss von 0,9 Mrd. €. Auch den um Sondereinflüsse bereinigten Konzernüberschuss steigerten wir von 2,5 auf 2,8 Mrd. €. Grund dafür waren geringere Abschreibungen, die den Effekt aus dem rückläufigen bereinigten EBITDA mehr als ausgleichen konnten.

Nachhaltig beeinflusst war die Ergebnisentwicklung durch den im Mai 2013 erfolgten Zusammenschluss der T-Mobile USA mit der MetroPCS, die allein mit 2,5 Mrd. € zum Gesamtumsatz des Konzerns im Berichtsjahr beitrug. Dagegen belasteten die erfolgten Unternehmensverkäufe wie z.B. Globul und Germanos in Bulgarien oder Hellas Sat in Griechenland die Umsatzentwicklung mit rund 0,25 Mrd. €. Auf den Konzernüberschuss hatten diese Transaktionen jedoch nur eine geringe Auswirkung.

Konzernumsatz.
in Mrd. €
Konzernumsatz
EBITDA bereinigt.a
in Mrd. €
EBITDA bereinigt
a Die Werte der Vorjahresvergleichsperioden wurden aufgrund der Anwendung des geänderten IAS 19 zum 1. Januar 2013 rückwirkend angepasst. Eine Anpassung des ROCE erfolgte lediglich für das Jahr 2012.
Free Cashflow (vor Ausschüttung, Investitionen in Spektrum).b
in Mrd. €
Free Cashflow (vor Ausschüttung, Investitionen in Spektrum)
b Sowie vor AT&T-Transaktion und Ausgleichsleistungen für Mitarbeiter der MetroPCS.