Geschäftsbericht 2013

Die T-Aktie.

Daten zur Aktie.
T 009
  2013 2012
 
xetra-schlusskurse    
Börsenkurs am letzten Handelstag 12,43 8,60
Höchster Kurs 12,60 10,04
Niedrigster Kurs 8,01 7,71
Handelsvolumen    
Deutsche Börsen Mrd. Stück 3,7 3,9
Marktkapitalisierung am letzten Handelstag Mrd. € 55,3 37,2
Gewichtung in wichtigen Aktienindizes zum letzten Handelstag    
DAX 30 % 4,6 3,8
Dow Jones Euro STOXX 50® % 1,2 0,9
Kennzahlen    
Ergebnis je Aktie (unverwässert und verwässert) 0,21 (1,24)
Dividendenvorschlag 0,50 0,70
Ausgegebene Aktien, jeweils am Jahresende Mio. Stück 4 451,18 4 321,32

Kapitalmarktumfeld.

Insgesamt trübte sich die konjunkturelle Entwicklung der Weltwirtschaft in 2013 weiter ein. Dabei ließen sich aber durchaus unterschiedliche Trends feststellen. Während sich die konjunkturelle Entwicklung in den USA und in West- und Zentraleuropa leicht erholte, dämpfte die Entwicklung vor allem in den Schwellenländern das Gesamtbild.

Dessen ungeachtet legten die Börsen in 2013 stark zu. Die weltweit expansive Geldpolitik sowie das anhaltend niedrige Zinsniveau, dass eine Investition in festverzinsliche Papiere weiterhin weniger attraktiv erscheinen lässt, sorgten für eine hohe Nachfrage nach Wertpapieren an den Börsen.

Entwicklung der internationalen Indizes.

Der DAX legt im Jahresverlauf, wie bereits in 2012, deutlich zu: Unter dem Strich gewann er im Jahresverlauf 22 % und ging mit einem Stand von 9 522 Punkten aus dem Handel. Den Höchststand erreichte er am 27. Dezember 2013 mit 9 589 Punkten. Der niedrigste Stand wurde am 14. September 2013 bei 7 460 Punkten erreicht.

Ebenfalls positiv war der Verlauf des Dow Jones Euro STOXX 50®. Der Index legte binnen Jahresfrist, auf Total-Return-Basis (Kursentwicklung plus reinvestierte Dividende und damit vergleichbar mit dem DAX), um 22 % zu und beendete das Jahr mit einem Stand von 3 109 Punkten. Der Höchststand wurde am 27. Dezember 2012 mit 3 111 Punkten erreicht. Der niedrigste Stand wurde am 24. Juni mit 2 512 Punkten verzeichnet.

Deutlich stärker war der positive Trend beim japanischen Nikkei-Index, der das Jahr mit einem Plus von 53 % beendete. Der Stand von 16 291 Punkten zum Jahresende 2013 markierte gleichzeitig den höchsten Schlusskurs im Jahresverlauf. Der niedrigste Wert wurde mit 10 487 Punkten am 23. Januar 2013 verzeichnet.

Auch der Dow Jones in den USA zeigte sich gegenüber 2012 stark verbessert: Lag das Wachstum im Jahresverlauf 2012 noch bei 6 %, so waren es in 2013 24 %. Er beendete das Jahr mit einem Schlusskurs von 16 577 Punkten. Der niedrigste Wert im Jahresverlauf wurde Anfang August verzeichnet: Am 1. August notierte der Dow Jones bei 13 329 Punkten.

Nach einem eher verhaltenen Start an den europäischen Börsen im ersten Halbjahr 2013, haben die Aktienmärkte insgesamt das Jahr 2013 abermals mit einem sehr positivem Ergebnis beendet: Durch die Bank haben alle beobachteten Indizes ihre Gewinne aus 2012 weiter ausbauen können.

Entwicklung der T-Aktie.

Für die Aktionäre des europäischen Telekommunikationssektors war 2013 ein unterm Strich gutes Jahr. Der Sektorindex Dow Jones STOXX Telecommunications® stieg in 2013 auf Total-Return-Basis um 39 % und damit deutlich stärker als DAX oder Dow Jones Euro STOXX 50®. Die Erwartung eines stärker auf Investitionsförderung ausgerichteten Regulierungsrahmens und die sich abzeichnende Konsolidierung im europäischen Telekommunikationssektor beflügelten die Kursentwicklung.